Die Deutsche Telekom und Learnlight arbeiteten gemeinsam an der Entwicklung einer innovativen und die Lerner bindenden Sprachlernlösung, bei der die Lerner im Mittelpunkt stehen, ganz unabhängig von ihrem Standort.

Learnlights virtuelle Trainingslösungen erlauben es den Lernern ganz selbstständig zu lernen und bieten Ihnen die Möglichkeit, ihre Lernpräferenzen an ihren eigenen Terminkalender anzupassen. Dieses Maß an Flexibilität unterstützt, dass die Lerner dauerhaft engagiert bleiben und ihre Kurse erfolgreich abschließen. Ihr zeitlicher Einsatz beginnt mit einem nur 30-minütigen Kurs pro Woche, den die Lerner falls nötig verschieben können.

„Das Feedback der Lerner bei der Deutschen Telekom ist bisher sehr positiv.“

Matle Kreusel hierzu: „Das Feedback der Lerner bei der Deutschen Telekom ist bisher sehr positiv. Sie können jetzt lernen, was sie wollen, wann immer sie wollen und von jedem Ort der Welt, und das mit dem gleichen Produkt.“

Seit Januar 2017 haben Angestellte der Deutschen Telekom in über 30 verschiedenen Ländern an über 700.000 Kurs-Sessions teilgenommen, mit mehr als 44.000 geleisteten Trainingsstunden. Die allgemeine Zufriedenheitsrate ist bei den Nutzern erfahrungsgemäß sehr hoch, was wiederum ein ganz deutlicher Hinweis darauf ist, dass Implementierung, Anwenderfreundlichkeit und Inhalte sehr erfolgreich sind.

Die Lerner in den Mittelpunkt der Lernerfahrung

Learnlights „People Powered“-Plattform stellt die Lerner in den Mittelpunkt der Lernerfahrung und ermöglicht es ihnen, ihren Lernpfad an ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Daniela Schützeichel, eine Werkstudentin bei der Deutschen Telekom, schloss ihren 12-wöchigen Academy Course in Englisch ab. Sie erklärt: „Mein größtes Problem war, dass ich mich nicht getraut habe vor Leuten zu sprechen, und das Programm hat dich einfach dazu gezwungen. Du sitzt vor deinem PC, und der Trainer sagt ‚Daniela, du bist dran‘. Ich bin glücklich, dass ich heute Präsentationen fließend auf Englisch geben und Vorstellungsgespräche problemlos abhalten kann.“

Es ist extrem wichtig, dass die Lerner selbst engagiert an ihren Trainingsprogrammen beteiligt sind, was bedeutet, dass die Qualität der Inhalte, Anwendbarkeit und der Trainer selbst sehr hoch ist. Learnlight produziert dazu aktuell relevante und firmenspezifische Inhalte, die gleichzeitig unterhaltsam und interessant sind.

Lisa-Marie Deckers, eine Nutzerin der Learnlight Plattform, berichtet: „Mir haben die Gespräche mit meinen Kollegen und neuen Leuten, wie auch mit dem Trainer sehr großen Spaß gemacht. Während der wöchentliche Anrufe konnten wir uns besser kennenlernen, auch auf persönlicher Ebene, und wir haben viel von einander gelernt. Nicht nur Linguistisches, sondern auch zu kulturellen Themen, denn jeder kam aus einem anderen Land.“

Learnlights Lerninhalte sind leicht skalierbar: der Trainer weist dem Lerner über die Learnlight Plattform Vorbereitungsübungen für die jeweilige Woche zu, einschließlich Videos, Höhr- und Leseübungen sowie Verständnisübungen. Wenn der Lerner mehr machen möchte, kann er durch Learnlights enorme Ressourcenbibliothek forsten, die über Filter verfügt, um die relevantesten Aktivitäten zur Verbesserung bestimmter Bereiche zu finden.

Die intuitive Navigation, die in die Learnlight Plattform eingebaut ist,  ermächtigt die Lerner Kontrolle über ihr eigenes Lernen zu übernehmen. Alle Angestellten folgen einem auf sie zugeschnittenen Lernpfad, der ihnen hilft ihre Fortschritte zu verfolgen, denn die zur Verfügung gestellten Materialien bauen auf erbrachten Leistungen auf und unterstützen gleichzeitig Schwachpunkte.