HR- und L&D-Abteilungen fällt es mit schwindenden Budgets immer schwerer, die Lernvorgaben ihres Unternehmens zu erreichen. Obwohl eLearning preiswerter als traditionelle angeleitete Schulungen sind, sind sowohl die Lernergebnisse als auch die Mitarbeiterzufriedenheit nicht immer überzeugend. Wie können die HR- und L&D-Abteilungen trotz der sinkenden Budgets Schulungen anbieten, die die Mitarbeiterleistung spürbar verbessern? Die Lösung könnte durchaus Flipped Learning Methodologie heißen.

Wenn Sie Ihre Unternehmensschulungen „umkehren“, können Sie deren Effizienz steigern. Wenn Ihre Mitarbeiter schon vor dem eigentlichen Unterricht lernen, können sie die Präsenzzeit nutzen, um die Fähigkeiten zu üben, die Ihr Unternehmen benötigt, statt sich erst neues Wissen anzueignen. Das klingt ja ganz gut, aber wie teuer ist das eigentlich?

Das Gute ist, dass Flipped Learning Methodologie nicht nur effektiver als klassischer Unterricht ist. Er ist auch effizienter, was für Sie wiederum Kosteneinsparungen bedeutet. Und es wird noch besser. Die Skalierbarkeit und Flexibilität von Online-Lernprogrammen ermöglicht es Ihnen, mehr Mitarbeiter als bisher zu schulen. Und jetzt erfahren Sie, warum Sie mit umgekehrtem Unterricht Schulungskosten sparen können:

Vorgezogene skalierbare, digitale Lerninhalte

Falls Ihr Unternehmen eigene, personalisierte Schulungen benötigt, machen Sie sich vielleicht Gedanken über die Ressourcen, in die Sie für Ihre Kurse mit der umgekehrten Unterrichtsmethode investieren müssen. Und ja, die Investition in diese Materialien ist wesentlich für den Erfolg aller Programme, die auf der umgekehrten Unterrichtsmethode beruhen.

Demystifizierung des modernen Lerners

Wie Technologien und neue Lerngewohnheiten die moderne Lernlandschaft formen

Die vorbereitenden Schulungsmaterialien sollten nicht nur alle notwendigen Informationen enthalten, sondern müssen auch sorgfältig so erstellt werden, dass die Lerner sich online mit den Materialien beschäftigen können, bevor sie am angeleiteten Unterricht teilnehmen. Einige dieser Investitionen können Sie jedoch einsparen, indem Sie mit Schulungspartnern zusammenarbeitet, die ihre bestehenden hochwertigen Materialien an die Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen können. Sobald die Online-Inhalte jedoch vorhanden sind, sind die Kosten für die Bereitstellung für Hunderte oder sogar Tausende Mitarbeiter minimal im Vergleich zu Präsenzunterricht. Mit der anfänglichen Investition können Sie also viel mehr Mitarbeiter schulen.

Effizientere Nutzung von Präsenzunterricht

Beim umgekehrten Unterricht geht es nicht nur um das Lernen vor dem Präsenzunterricht. Die direkte Interaktion zwischen den Trainern und Lernern ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil dieses Konzepts. Der direkte Unterricht ist natürlich nicht in solch einem großen Maßstab wie Online-Schulungen durchzuführen, da man weiterhin ein vernünftiges Trainer-Lerner-Verhältnis benötigt. Da die Trainer selbst geschulte Experten sind, kostet ihre Zeit natürlich Geld.

Beim umgekehrten Unterricht kommt der Trainer erst ins Spiel, nachdem die Lerner sich das Wesentliche angeeignet und ihre jeweiligen Wissenslücken geschlossen haben.

Der Unterschied liegt jedoch darin, dass der Trainer bei traditionellem Unterricht während der gesamten Lernzeit anwesend ist. Beim umgekehrten Unterricht kommt der Trainer erst ins Spiel, nachdem die Lerner sich das Wesentliche angeeignet und ihre jeweiligen Wissenslücken geschlossen haben. Die Unterrichtszeit, die Ihre Mitarbeiter mit professionellen Trainern verbringen, kann daher viel effektiver genutzt werden als bei traditionellen Unterrichtsmodellen. So ist es möglich, Themen, die für Ihre Mitarbeiter wichtig sind, weiter zu vertiefen, und ihnen bei der Entwicklung ihrer Schlüsselkompetenzen zu helfen, statt sie nur passiv lange Präsentationen anhören zu lassen.

Weniger Präsenzzeit

Ein erheblicher Kostenpunkt von traditionellen Schulungen ist die fehlende Produktionszeit, wenn die Mitarbeiter sich in den Schulungen befinden. Hinzu kommt das logistische Problem, alle Teilnehmer zur gleichen Zeit am gleichen Ort zu haben. Mit der umgekehrten Unterrichtsmethode erledigen die Mitarbeiter viele ihrer Lernaufgaben entweder in ihrer Freizeit oder, wenn gerade weniger zu tun ist.

Und da die Lernenden, die an solch einer Schulung teilnehmen, mehr Kontrolle über den Lerninhalt haben, lernen sie nur das, was relevant für sie ist, und schließen somit gezielt ihre persönlichen Wissenslücken. Dadurch verschwenden Ihre Mitarbeiter keine wertvolle Arbeitszeit mehr in Schulungen, deren Inhalt Ihnen schon zu 90 % vertraut oder nur zu 10 % relevant für sie ist.

Und genau hier liegt das Geheimnis der Effizienz des umgekehrten Unterrichts. Jeder Mitarbeiter kann einen persönlichen Lernweg verfolgen, ohne das Schulungsbudget Ihres Unternehmens für Einzelunterricht zu verschlingen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Mitarbeiter Online-Schulungsmaterial wieder aufrufen können, wenn sie ihr Wissen oder ihre Fähigkeiten auffrischen müssen, ohne dafür noch mehr Schulungszeit in Anspruch zu nehmen.

Further reading

Ist Ihr Unternehmen bereit, sich auf den Kopf zu stellen?

Verteiltes Lernen ist preiswert und effizient

Selbstverständlich ist auch beim umgekehrten Unterricht der direkte Kontakt zwischen Trainer und Lernern notwendig. Statt stundenlange Präsentationen, die, wenn sie schlecht durchgeführt werden, demotivierend und ineffektiv sind, wird Flipped Learning Methodologie als eine Reihe von kürzeren Unterrichtseinheiten mit dazwischenliegenden Online-Sitzungen organisiert.

Diese Art des verteilten Lernens ist nachweislich effektiver als einmalige Schulungen. Für einige Schulungsarten kann die gemeinsame Unterrichtszeit außerdem in ein virtuelles Klassenzimmer verlegt werden. Das ist für die meisten Mitarbeiter praktischer und bietet ihnen mehr Flexibilität, da sie einfach von ihrem Schreibtisch aus teilnehmen können. Diese Lösung ist zudem häufig signifikant preiswerter, als externe Trainer an Ihren Standort zu holen.

Geringere Abbruchraten

Mit der umgekehrten Unterrichtsmethode erhalten Ihre Mitarbeiter die Kontrolle über ihren Lernweg. Sie können sich auf das konzentrieren, was sie lernen möchten, um ihre berufliche Entwicklung voranzutreiben.

Mit der umgekehrten Unterrichtsmethode erhalten Ihre Mitarbeiter die Kontrolle über ihren Lernweg. Sie können sich auf das konzentrieren, was sie lernen möchten, um ihre berufliche Entwicklung voranzutreiben. Da diese Methode den Lernern mehr Selbstständigkeit zugesteht und ihnen die Kontrolle darüber gibt, wann und was sie lernen, werden Ihre Mitarbeiter engagierter und motivierter sein als bei traditionellen Schulungen. Und dadurch sinken auch die Abbruchraten.

Warum? Zunächst einmal können Ihre viel beschäftigten Mitarbeiter durch die Flexibilität des gemischten Lernangebots ruhige Zeiten zum Lernen nutzen. Da sie mehr Mitspracherecht über den Inhalt der Kurse haben, sind sie von sich aus viel motivierter zu lernen als bei stundenlangen Präsentationen. Dadurch müssen Sie nicht mehr für Mitarbeiter zahlen, die nur an der Hälfte einer Schulung teilnehmen.

Vorhandenes Wissen nutzen

Die umgekehrte Unterrichtsmethode nutzt nicht nur besser die Zeit des Trainers, sondern profitiert auch von der Wissensbasis in Ihrem eigenen Unternehmen: Ihre Mitarbeiter können voneinander lernen. Da der Schwerpunkt bei gut konzipierten Kursen auf Kommunikation und gemeinsamen Aufgaben liegt, können Ihre Mitarbeiter ihr Wissen auf eine Art austauschen, wie es bei traditionellen Schulungspräsentationen nur selten möglich ist.

Gut durchdachte Kurse basieren auf sozialem Lernen, bringen Ihre Mitarbeiter in Verbindung und fördern Lerngemeinschaften. Dadurch müssen Sie externe Trainer nicht mehr für alle Lerninhalte bezahlen und nutzen so optimal die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter.

Mehr Leistung für Ihr Geld

Einfach gesagt: Flipped Learning Methodologie funktioniert. Statt Ihre Ressourcen für weniger effektive Schulungsmodelle zu verschwenden, investieren Sie in effektives und effizientes Training. Die Flexibilität der mundgerechten Vorbereitungsmaterialien und der Schwerpunkt auf erlebnisorientiertem und kompetenzbasiertem Lernen während des Präsenzunterrichts sind die Zutaten für ein neues Erfolgsrezept für Ihre Unternehmensschulungen.